Industrielle Anti-Graffiti-Beschichtungen

Anti-Graffiti-Beschichtung KTX 30 – Dauersystem

Es zeichnet diese Beschichtung eine außerordentliche Transparenz aus.

Haupteigenschaften und Vorteile der Anti-Graffiti-Beschichtung KTX 30:

  • Isomorphisches Dauersystem für mehrfache Entfernung von Graffiti
  • Einkomponentiges Mittel - kein Mischen erforderlich, keine Verluste aufgrund der Überschreitung der Verarbeitbarkeitszeit - einfache Applikation
  • Bildet einen farblosen Anti-Graffiti-Dünnfilm von ca. 4 μm, von dem Graffiti leicht entfernbar ist
  • 1 Lage der Beschichtung sorgt für vollen Schutz
  • Schnelltrocknend, trocken innerhalb von 1 Stunde
  • Außerordentliche Ergiebigkeit von bis zu 100 m²/l
  • Diffusionsoffen
  • Entfernung von Graffiti mithilfe von chemischen Lösungsmitteln
  • Antiadhäsiv, erleichtert die Entfernung von Klebebändern und -stoffen sowie Plakaten
  • UV-beständig, keine Vergilbung
  • Mindestbeständigkeit von 5 Jahren
  • Chemische Beständigkeit
  • Antistatische Eigenschaften
  • Ausführung: matt und glänzend
  • Lässt beschädigte, matt gewordene, oxidierte Flächen ausbessern, indem sie ihnen erneut einen natürlichen Glanz verleiht
  • Applikation mithilfe von Mikrofiber-Walzen, Mikrofiber-Tüchern, Niederdruckspritzgeräten HVLP
  • Geeignet für sämtliche nicht saugfähige Untergründe, darunter an poliertem Granit
  • Bewirkt keinen Verlust bzw. keine Verzerrung von optischen Eigenschaften transparenter Oberflächen, darunter z.B. Glas, Polycarbonat u.dgl.
  • Zulassung von Techniczny Instytut Budowy Dróg i Mostów [poln. Institut für Straßen- und Brückenbau] Nr. AT/2014-02-3069
  • Zertifiziert - mit Bauzeichen B versehen

 

 

 

Applikationsbeispiele für die Anti-Graffiti-Beschichtung KTX 30

 

 

 

Für die Einholung der Zulassung wer es erforderlich, die Anti-Graffiti-Beschichtung KTX 30 unterschiedlichen Prüfungen und Tests gem. den u.a. Normen zu unterziehen:

  • PN-EN 1062-3:2008 Beschichtungsstoffe - Beschichtungsstoffe und Beschichtungssysteme für mineralische Substrate und Beton im Außenbereich - Teil 3: Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit
  • PN-EN 1542:2000 Products and systems for the protection and repair of concrete structures. Test methods. Measurement of bond strength by pull-off
  • PN-EN 1767:2008 Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken - Prüfverfahren - Infrarotanalyse
  • PN-EN ISO 2811-1:2012 Beschichtungsstoffe - Bestimmung der Dichte - Teil 1: Pyknometer-Verfahren
  • PN-EN ISO 3219:2000 Kunststoffe - Polymere/Harze in flüssigem, emulgiertem oder dispergiertem Zustand - Bestimmung der Viskosität mit einem Rotationsviskosimeter bei definiertem Geschwindigkeitsgefälle
  • PN-EN ISO 3251:2008 Beschichtungsstoffe und Kunststoffe - Bestimmung des Gehaltes an nichtflüchtigen Anteilen
  • PN-EN ISO 7783-2:2001 Lacke und Anstrichstoffe - Beschichtungsstoffe und Beschichtungssysteme für mineralische Untergründe und Beton im Außenbereich - Teil 2: Bestimmung und Einteilung der Wasserdampf-Diffusionsstromdichte (Permeabilität)
  • PN-EN ISO 7783:2012 Beschichtungsstoffe - Bestimmung der Wasserdampfdurchlässigkeit - Schalenverfahren
  • PN-EN ISO 9001:2009 Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen
  • PN-EN ISO 9001:2009/AC:2009 Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen
  • ASTM D6578 Standard Practice for Determination of Graffiti Resistance

Bei dem Zulassungsverfahren wurden folgende Prüfverfahren angewandt:

  • Prüfverfahren IBDiM PB/TM-1/13 Begutachtung des Zustandes der Schutzbeschichtung (bzw. des Schutzputzes) nach der Frostbeständigkeitsprüfung

Bei dem Zulassungsverfahren wurden folgende Prüfberichte herangezogen:

  • Prüfungen von IBDiM, Prüfungsbericht IBDiM Nr. TM4/32/2014

 

Summary of anti-graffiti coating properties:

Tabela powłok antygraffiti